EIN NEUER ZUG IM KREIS e.V. - Der Verein

Die Voralbbahn

Die Voralbbahn

Göppingen - Bad Boll

Göppingen - Bad Boll

 

 Der Verein

 

Ein neuer Zug im Kreis e.V.

Nachdem 1989 der Personenverkehr auf der Bahnstrecke Göppingen / Bad Boll eingestellt wurde und Jahre später auch die formale Streckenstilllegung erfolgen sollte, bildete sich im Jahr 1994 eine Interessengemeinschaft mit dem Namen "Ein neuer Zug im Kreis".
Ein Jahr später gründete sich aus dieser IG der gleichnamige, gemeinnützige Verein, EIN NEUER ZUG IM KREIS e.V. Oberstes Ziel war und ist eine Reaktivierung der Bahnstrecke für Gütertransport- und Personennahverkehr. [Mehr zu den Zielen ...]

Eine der vordringlichsten Aufgaben ist seither die Erhaltung und Pflege der Infrastruktur und Gleisanlagen, die bis heute nicht abgebaut wurden. [Mehr zu der Infrastruktur ...]

Um unser Ziel zu erreichen haben wir Studien und Konzepte erarbeitet oder in Auftrag gegeben, die unser Vorhaben in ökologischer und wirtschaftlicher Hinsicht stützen. [Mehr zum Thema Studien ...]

Der Verein EIN NEUER ZUG IM KREIS e.V. versteht sich nicht als Zusammenschluss von Eisenbahnromantikern. Ganz im Gegenteil! In zahlreichen Beispielen in Württemberg wurden schon erfolgreiche privatwirtschaftliche Reaktivierungen durchgeführt. [Mehr Beispiele Reaktivierung ...]

Für sein Engagement wurde der Verein schon mehrfach ausgezeichnet. Im Jahr 2000 erhielten wir den Förderpreis des „Forum Region Stuttgart", [mehr dazu ...] 2004 wurden wir mit dem Kulturlandschaftspreis des Schwäbischen Heimatbundes ausgezeichnet [mehr dazu ...] und im selben Jahr verlieh uns die Stadt Göppingen den Umweltschutzpreis [mehr dazu ...].

Neben den praktischen Arbeiten zum Streckenerhalt betreibt der Verein Medien- u. Öffentlichkeitsarbeit, vertritt die Ziele gegenüber Politik und Vertretern der DB AG und veranstaltet Aktionstage zur Mobilisierung der betroffenen Bürger im Kreis. [mehr zu den Aktivitäten im Archiv ...]

Nach Dezember 1997 war es nicht mehr möglich, Sonderfahrten durchzuführen. seither zeigen wir der Öffentlichkeit die Möglichkeiten eines integrierten Verkehrskonzeptes in Form eines Modells, einer Modulanlage „Voralbbahn 21" im Maßstab 1:87 [mehr dazu].

Eine Chronik zu den ersten fünf Jahren Vereinstätigkeit finden Sie hier. [Die ersten Fünf ...]

Neue Perspektiven erhielten wir im Jahr 2001, als der Verband Region Stuttgart erstmalig einen Regional-verkehrsplan vorgelegt hat. Darin ist die Bahnlinie Göppingen - Boll und eine geplanten Weiterführung nach Kirchheim (Teck) mit der Priorität „Schienennetzausbau hoher Dringlichkeit“ enthalten. [mehr zum Thema RVP ...]

Bedauerlicher Weise wurden diese Pläne bis heute nicht ausgeführt.

Vergangenheit

Gegenwart

Zukunft

Mitglied werden

 


 

 

 

 

© "Ein neuer Zug im Kreis" e.V.SEITE ZURÜCK
NACH OBENImpressumKontakt