Die Voralbbahn

Die Voralbbahn

Göppingen - Bad Boll

Göppingen - Bad Boll

 

 Archiv 2014

 

EIN NEUER ZUG IM KREIS e.V.

Einladung zur verkehrspolitischen Tagung

„Einst für tot geglaubt, heute eine Erfolgsgeschichte“ – die wieder in Betrieb genommenen Zweigbahnen

Aufgrund der Regionalisierung des SPNV wurde die Möglichkeit geschaffen, mehrere seit langem stillgelegte Zweigbahnen in unserer Region nach modernsten Gesichtspunkten wieder in Betrieb zu nehmen.

Diese haben sich in Kürze zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Sämtliche prognostizierte Fahrgastzahlen wurden bei weitem überschritten.

Der Förderverein EIN NEUER ZUG IM KREIS e.V. veranstaltet deshalb eine verkehrspolitische Tagung zu diesem Thema am

Samstag, 29. November 2014,
Beginn 16:00 Uhr (Saalöffnung 15:00 Uhr)

in der Aula der Heinrich Schickhardt Schule in Bad Boll.

Zu dieser Veranstaltung möchten wir Sie recht herzlich einladen.

Als Referenten konnten die Geschäftsführer von vier erfolgreich wieder in Betrieb genommenen Bahnen gewonnen werden. Aus dem beiliegenden Tagungsprogramm können Sie nähere Einzelheiten erfahren.


Agenda Tagungsprogramm

 Referenten

  • Herr Horst Windeisen, Geschäftsführer
    Württembergische Eisenbahn GmbH
    - Schönbuchbahn Böblingen-Dettenhausen,
    - Wieslauftalbahn Schorndorf-Rudersberg
     
  • Herr Carsten Strähle, Vorstandsvorsitzender
    Erms-Neckar-Bahn AG
    - Ermstalbahn Metzingen – Bad Urach
     
  • Herr Ingo Wortmann, Technischer Geschäftsführer
    SWU Verkehr GmbH
    - Senden – Weißenhorn
     
  • Herr Johannes Friz, Vorsitzender
    Förderverein Welzheimer Bahn e.V.
    - Tourismusbahn Schorndorf-Rudersberg-Welzheim

 Ablauf der Tagung

  • 15:00 Uhr Saalöffnung
    Aula der Heinrich-Schickhardt-Schule, Bad Boll
    Begrüßung bei einer Tasse Kaffee und Getränke,
    kleine Ausstellung über die Voralbbahn (Geschichte und Zukunft)
     
  • 16:00 Uhr Veranstaltungsbeginn
    Begrüßung, Vorstellung der Referenten
     
  • 16:15 Uhr  Berichte der einzelnen Referenten
    über die betreffenden Bahnlinien mit dem Schwerpunkt Entwicklung von der Wiederinbetriebnahme bis heute. (ca. 15 Minuten pro Bahn)
     
  • 17:30 bis 17:45 Uhr Kaffeepause
     
  • 17:45 bis 18:30 Uhr Arbeitsgruppen

    Das Plenum teilt sich je nach Interessenlage in Arbeitsgruppen auf. Die Arbeitsgruppen werden von je einem Referent und einem Moderator begleitet.

    Die Aufgabe ist, mit den Referenten tiefere Sachverhalte und Fakten zu erarbeiten, wie es zum Erfolg der vorgestellten, wieder in Betrieb genommenen Bahnlinien gekommen ist und welche Maßnahmen in der Zukunft geplant werden.

    Das Ziel der Arbeitsgruppen soll sein, festzustellen wie diese auf die Bahnlinie Göppingen-Bad Boll übertragen, und in ein zukünftiges Projekt Wiederinbetriebnahme als Voralbbahn mit Fortsetzung nach Kirchheim u. Teck einfließen können.
     
  • 18:30 bis 19:00 Uhr Pause
    mit Bewirtung
     
  • 19:00 bis 20:00 Uhr Ergebnisvorstellung
    Moderatorenberichte, Diskussion, Resümee
     
  • Ab 20:00 Uhr Ausklang mit Bewirtung

Chronologie

© "Ein neuer Zug im Kreis" e.V.SEITE ZURÜCK
NACH OBENImpressumKontakt