Die Voralbbahn

Die Voralbbahn

Göppingen - Bad Boll

Göppingen - Bad Boll

 

 Archiv 2009

 

Einladung zur Informations-
       Veranstaltung

"Weiterführung der Bahnlinie Göppingen – Bad Boll
nach Weilheim – Kircheim (Teck)"

Der Regionalverkehrsplan der Region Stuttgart weist die stillgelegte, aber als Eisenbahn noch gewidmete Bahntrasse Göppingen – Bad Boll als "dringender Bedarf" mit der Option der Weiterführung nach Weilheim – Kirchheim/Teck aus.

Voraussetzung ist aber die planerische Freihaltung einer zukünftigen weiterführenden Trasse. Die Gemeinde Bad Boll hat bereits eine Studie beauftragt, mögliche Trassen auf ihrer Gemarkung untersuchen zu lassen. Die Studie kommt zum Ergebnis, dass eine Weiterführung durch die Gemarkung von Bad Boll möglich ist. Das Ergebnis wird bei dieser Veranstaltung vorgestellt.

Welche Möglichkeiten und Chancen für eine zukünftige Voralbbahn bestehen, wird an diesem Abend ebenso erörtert.

Dazu hat der Förderverein kompetente Referenten eingeladen: Herrn Dr. Ludwig (ehem. Geschäftsführer des Karlsruher Verkehrsverbund und der Albtal-Verkehrsgesellschaft), Herrn Dr. Wurmthaler (Region Stuttgart), Herrn Neckernuß (Landratsamt Esslingen), Herrn Wienecke (Landratsamt Göppingen) sowie einen Vertreter des Planungsbüro Kölz, Ludwigsburg.

Wir möchten Sie zu dieser Veranstaltung recht herzlich einladen.

Am Dienstag, 17. November 2009
um 19.00 Uhr
Schulaula der Heinrich-Schickhardt-Schule
in Bad Boll

Wir freuen uns, Sie bei unserer Veranstaltung
begrüßen zu können.
Förderverein EIN NEUER ZUG IM KREIS e.V.

[Zurück zur Übersicht 2009]

Chronologie

© "Ein neuer Zug im Kreis" e.V.SEITE ZURÜCK
NACH OBENImpressumKontakt