Die Voralbbahn

Die Voralbbahn

Göppingen - Bad Boll

Göppingen - Bad Boll

 

 Archiv 2006

 

Rückblicke Kurz und bündig
10 Jahre EIN NEUER ZUG IM KREIS e.V.

Stand der Boller Bahn und des schienengebundenen ÖPNV

Es ist leider seit Jahren immer das selbe was wir in diesem Kapitel berichten können: keinerlei Neuigkeiten zur Sache "neue Zukunft für die Bahntrasse als moderne Voralbbahn". Es ist leider so, dass in letzter Zeit das Thema Verbesserungen des ÖPNV wegen der allgemeinen knappen Finanzlage in den Haushalten in allen Gremien vom Bund bis zu den Gemeinden immer weniger Gehör findet.

Schlimmer ist sogar, dass scheinbar nicht einmal mehr der jetzige Standard in der Zukunft gehalten werden kann. Die Diskussion über das Zusammenstreichen von Regionalisierungsmittel, und damit resultierend
die Abbestellung von Schienenverkehrsleistungen spricht Bände.

Viele Landstriche, die nach jahrelangem Kampf ein einigermaßen befriedigendes Verkehrsangebot mindestens im Stundentakt bekommen haben, haben das Nachsehen
und fallen wieder ins Niemandsland des ÖPNV   (bl)

Preise für den Förderverein

Gleich zweimal wurde unser Förderverein mit Preisen für seine Arbeit ausgezeichnet. Am 29. Oktober 2004 fuhren die aktiven Mitglieder sowie befreundete Unterstützer
(ausnahmsweise mit einem Bus) ins oberschwäbische Bodnegg bei Ravensburg. Unser Förderverein war einer von sieben Preisträger des vom Schwäbischen Heimatbund und
der Sparkassenstiftung Umweltschutz ausgelobten "Kulturlandschaftspreis 2004". Diese Auszeichnung bekam unser Förderverein für seinen Einsatz für das Technotop Eschenbach. Für die Jury ausschlaggebend war, dass
hierbei das Thema Technik und Natur als sich ergänzende Komponenten in unserer Kulturlandschaft herausgearbeitet wurde.
Am 1. Dezember 2004 wurden unserem Förderverein für die Pflegemaßnahmen der Biotopflächen entlang der Bahntrasse und für die Bemühungen zum Erhalt der Bahntrasse der "Umweltschutzpreis 2004" der Stadt Göppingen verliehen. (b)

Bürgerinfotag in Eschenbach

Am Sonntag, 17. April 2005 konnte der Förderverein auf Einladung der Gemeindeverwaltung Eschenbach,
beim Bürgerinfotags ein Projekt "Technotop Bahnhof Eschenbach" der Bevölkerung vorstellen. Anhand von verschiedenen Schautafeln wurde dargestellt, wie sich eine zukünftige umweltfreundliche Verkehrstrasse wie die Bahnlinie Göppingen - Boll und das links und rechts der
Trasse befindliche Biotop verbinden lassen. Auch über das integrierte Verkehrskonzept des Fördervereines wurde informiert. Durch Gespräche mit den Besuchern konnte
der Förderverein seine Arbeit und Ziele darstellen. (bl)

"Boller Eisenbahntage 2005"

Als zweite Veranstaltunzg zum 10-jährigen Bestehen unseres Vereines wurden am 26. und 27. November in der Boller Schulaula die Boller Eisenbahntage durchgeführt. Höhepunkt
war wiederum unsere 50m lange Modulanlage "Voralbbahn
2000". Mit dieser Anlage wurde im H0-Betrieb das integrierte Verkehrskonzept lebendig vorgeführt.

Am Samstagabend wurde in kleiner Runde mit ehemaligen Beschäftigten der Boller Bahn ein Geburtstagsfestle absolviert. Eine Ausstellung mit mehreren Stellwänden
zeigte eine Zusammenfassung des ehemals bedeutenden Güterverkehrs auf der Boller Bahn, angefangen vom Ortsgütergleis 1921 in Holzheim bis zum letzen Güterwagen der auf der Boller Bahn verkehrte. Am Sonntag wurde das vom Verfasser dieses Artikels erstellte Findbuch der Boller Bahn Sammlung unseres Mitgliedes Bernd Boerboom dem
Ortsarchiv Boll, vertreten durch Herrn Bürgermeister Bührle und dem Ortsarchivar Herr Christoph übergeben. Der erfaßte Bestand der Sammlung befindet sich im Stadtarchiv Göppingen.   (bl)

lnfostand beim Bürgerinfotag in Eschenbech
Bild: T. Keierleber

 

[weiter zu Teil 5]

Chronologie

© "Ein neuer Zug im Kreis" e.V.SEITE ZURÜCK
NACH OBENImpressumKontakt