Die Voralbbahn

Die Voralbbahn

Göppingen - Bad Boll

Göppingen - Bad Boll

 

 Archiv 2004

 

Rückschneidearbeiten in St. Gotthardt
EIN NEUER ZUG IM KREIS e.V.

Am letzten Februarsamstag wurden in einem Grosseinsatz die Rückschneidearbeiten auf der Bahntrasse für diesen Winter beendet.

Zwischen dem Abzweig zur Spedition Wackler und dem Haltepunkt St. Gotthardt war die Bahntrasse auf ca. 300 m völlig von Brombeersträuchern eingewachsen. Dieser Bewuchs war so stark, dass die Rotte des Fördervereines dies ohne größere technische Hilfe nicht geschafft hätte. Deshalb kam uns auch in diesem Winter die Firma L.Weiss in dankenswerter Weise mit dem Zweiwegebagger zu Hilfe.

Um 8.00 Uhr begann der Bagger mit seiner Arbeit, gegen Mittag sind dann gut 120 Kubikmeter Schnittgut zusammen-gekommen. Ein Mitglied des Göppinger Ökotrupp war dann mit seinem Traktorgespann vor Ort, die Menge wurde dann mit acht Fahrten zum Kompostplatz abgefahren.

Diese Aktion blieb natürlich den Anliegern nicht verborgen. Überall bekam unsere Rotte Lob für diese Arbeit, es scheint dass in St. Gotthardt die Bewohner die Voralbbahn nicht vergessen haben. Sie wünschten uns weiterhin viel Erfolg bei unseren Aktionen in der Hoffnung, dass die Bahnlinie doch irgendwann wieder in Betrieb gehen wird.

[Zurück zur Übersicht 2004]

Chronologie

© "Ein neuer Zug im Kreis" e.V.SEITE ZURÜCK
NACH OBENImpressumKontakt