Die Voralbbahn

Die Voralbbahn

Göppingen - Bad Boll

Göppingen - Bad Boll

 

 Archiv 2003

 

Kurzbericht
     von der Hauptversammlung 2003

EIN NEUER ZUG IM KREIS e.V.

Bei der Begrüßung zur diesjährigen Hauptversammlung des Fördervereines EIN NEUER ZUG IM KREIS e.V. konnte Vorsitzender Peter Blum die Boller Gemeinderätin und stellvertretende Bürgermeisterin Frau Kraus-Prause willkommen Heißen.  In seinem Bericht bedauerte der Vorsitzende, dass beim Thema Streckenaufkauf die Parteien seit dem letzten Jahr nicht weitergekommen sind, und ein großer Teil der Strecke weiterhin im Eigentum der DB AG ist. Trotzdem gingen die Aktionen des Fördervereines zum Thema Voralbbahn weiter.  Diesmal mit Dias unterstützt, berichtete Peter Blum von den Schwerpunkaktionen im letzten Vereinsjahr. Neben den regelmäßigen Rückschneidearbeiten auf der Trasse wurde u.a. als Ergebnis der durchgeführten botanischen Erhebung eine Gemeinschaftsaktion von Förderverein, Gemeinde Eschenbach und den Göppinger Naturfreunden am Eschenbacher Bahnhof durchgeführt. Dabei wurden Eschen und Brombeeren mit Hilfe eines Zweiwege-Schneidbaggers zurückgeschnitten und die wertvollen Obstbäume an den Bahndämmen freigestellt.  Zum Thema Öffentlichkeitsarbeit wurden als Hauptaktion die Boller Eisenbahntage mit der Vorführung der Modulanlage "Voralbbahn 2000" veranstaltet, die von der Bevölkerung sehr gut besucht wurde. Im Rahmen der regelmäßig durchgeführten Exkursionen wurde das Frachtzentrum Wackler sowie die Stuttgarter Straßenbahnen AG besucht.  Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender Peter Blum, 2. Vorsitzender Andreas Stern, Schriftführer Matthias Weiss, Kassierer Dieter Vetter, Beisitzer sind Martin Wagner, Michael Ott und Günther Pfeiffer.  Der Vorsitzende bedankte sich bei allen aktiven und passiven Mitgliedern, Mitmacher und Gönner für die Unterstützung in den Bemühungen für eine neue Voralbbahn.

[Zurück zur Übersicht 2003]

Chronologie

© "Ein neuer Zug im Kreis" e.V.SEITE ZURÜCK
NACH OBENImpressumKontakt