Die Voralbbahn

Die Voralbbahn

Göppingen - Bad Boll

Göppingen - Bad Boll

 

 Archiv 2003

 

Voralbbahn Nachrichten
EIN NEUER ZUG IM KREIS e.V.

Bahntrasse als Technotop
Vorrangige Maßnahmen zur Erhaltung des Biotopwertes

  • 1. Erstellung einer Biotopkarte
    (z B Lage von $24a Biotopen) und Erstellung eines Pflegekonzeptes
     
  • 2. Erhebung der Besitzverhältnisse
    (ob Bahn AG, Gemeinde, privat oder verpachtet)
     
  • 3. Umsetzung der Erhaltungspflege
    z.B. durch Pflegepatenschaften für Obstbaume oder Böschungsabschnitte durch Privatpersonen, Vereine,
    Firmen oder Gemeinden an der Strecke nach Massgabe
    des Pflegekonzeptes.
     
  • 4. Regelmässige Beseitigung von Müllablagerungen,
    die zwischen den beiden Begehungen vor allem
    zwischen Dürnau und Boll stark zugenommen haben.
     
  • 5. Verbesserung des Biotopwertes
    durch Neupflanzung von Obstbaumen (alte Sorten), Anbringen von Nisthilfen.
     
  • 6. Bei einer Wiederinbetriebnahme
    ist darauf zu achten, dass die Vegetationskontrolle mechanisch erfolgt (die Fa. L.Weiss besitzt bereits ein geeignetes Gerät hierfür).
     
  • 7. Eine alternative Antriebstechnik,
    wie Rapsöl oder die Brennstoffzelle wäre wünschens-wert.
     


Bild von den Ruckschneidearbeiten des Fördervereines

[Zurück zur Übersicht 2003]

Chronologie

© "Ein neuer Zug im Kreis" e.V.SEITE ZURÜCK
NACH OBENImpressumKontakt