Die Voralbbahn

Die Voralbbahn

Göppingen - Bad Boll

Göppingen - Bad Boll

 

 Archiv 2002

 

Rückschneidearbeiten auf der Trasse
EIN NEUER ZUG IM KREIS e.V.

Am vergangenen Samstag haben die Rückschneidearbeiten des Fördervereines auf der Bahntrasse wieder begonnen. Bedingt durch die verregneten Samstage der beiden letzten Monate und den Vorbereitungen für die Boller Eisenbahntage begann man dieses Mal leider etwas verspätet mit der alljährlichen Aktion.
Begonnen wurde die Rückschneideaktion in diesem Winterhalbjahr im Bahnhof Boll. Dort wurden im Bereich des Hauptgleises die Eschentriebe, die dort wieder in großer Anzahl zu finden waren, rückgeschnitten. Es zeigte sich, dass man bei einem jährlichen Rückschneiden diese Pflanzen unter Kontrolle halten kann.
Nicht nur aus gleisbautechnischer, sondern auch aus ökologischer Sicht sind diese Pflegearbeiten notwendig. Dort wo sich Eschen und Brombeeren ungehindert ausbreiten können, werden den anderen, für ein Biotop an den Bahndämmen, erhaltenswerte Pflanzen der Lebensraum entzogen. Neben dem Bahnhofsbereich Boll wurde die Trasse bis zum Bahnhof Dürnau von diesen sowie von anderen schädlichen Pflanzen befreit. Die Rückschneidearbeiten auf der Gleistrasse werden bis März nächsten Jahres fortgesetzt.

Der Förderverein EIN NEUER ZUG IM KREIS e.V. wünscht allen Lesern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein hoffentlich bahnfreundliches Jahr 2003!

[Zurück zur Übersicht 2002]

Chronologie

© "Ein neuer Zug im Kreis" e.V.SEITE ZURÜCK
NACH OBENImpressumKontakt